Programm

Mittwoch, 22.3. | Donnerstag, 23.3. | Freitag, 24.3. | Samstag 25.3. | Sonntag 26.3. (Exkursionen)

 Mittwoch, 22. März 2017

Ab 15.00 Uhr Pol-Int-Redaktionsworkshop für FachredakteurInnen und solche, die es werden wollen (mehr Informationen unter redakcja@pol-int.org). Unseren Call for Editors finden Sie hier.

19.30 Uhr    Felix Ackermann (Warschau) liest aus Mein litauischer Führerschein (Suhrkamp 2017)
Buchhandlung Hutten, Logenstraße 8, 15230 Frankfurt (Oder)

 Donnerstag, 23. März 2017 

9.00-10.30 Redaktionsworkshop (Fortsetzung)

10.00-14.00                        Forum für Bibliothekarinnen und Bibliothekare (Details)
(Bibliothek des Collegium Polonicum, Słubice. Nur nach Anmeldung. Kontakt: walczyk@dpi-da.de)

11.00-13.30 Evaluationsworkshop „Pol-Int“ im Stephan-Saal (Alte Post, Logenstr. 9-10, Frankfurt / Oder).
Da wir ein gemeinsames Mittagessen planen, bitten wir über eine Anmeldung bis zum 17. März unter  redakcja@pol-int.org.

Um die Vorbereitung auf den Workshop fruchtbar zu gestalten, möchte wir Sie um Ihre aktive Teilnahme an der Umfrage zu Ihrer Zufriedenheit mit der Online-Plattform Pol-Int bitten https://evasys.europa-uni.de/evasys/online.php?p=M6KUM

14.00 Uhr                            Eröffnung des Tagungsbüros
Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude (Europaplatz 1)

14:30-15:45 Uhr Führung durch das Karl Dedecius Archiv und die Bibliothek des Collegium Polonicum in Słubice
 Treffpunkt: Karl Dedecius Archiv EG, Haupteingang zur Bibliothek (Collegium Polonicum, ul. T. Kościuszki 1, 69-100 Słubice)

 15.00 Uhr                            Aktuelle Podiumsdiskussion

Grenzen im Fluss? Was können Wissenschaft und Medien tun? (weitere Informationen)

Ort: Logenhaus, Logenstr. 11

Teilnehmer:
Gerhard Gnauck (Journalist, Warschau)
Dagmara Jajeśniak-Quast (Direktorin, Zentrum für Interdisziplinäre Polenforschung, Viadrina, Frankfurt/Oder)
Gwendolyn Sasse (Direktorin, ZOIS, Berlin)
Manfred Sapper (Chefredakteur Zeitschrift „Osteuropa“, Berlin)
Moderation: Timm Beichelt (Viadrina, Frankfurt/Oder)  

parallel:
16:00-17:00 Uhr Führung durch die Universitätsbibliothek der EUV und das Universitätsarchiv in Frankfurt (Oder)
Treffpunkt: Foyer vor dem Eingang zur Universitätsbibliothek (Große Scharrnstr. 59, 15230 Frankfurt/Oder)

 17.30 Uhr                    Tagungseröffnung, Grußworte (Plenum)

Ort: Konzerthalle Carl Philipp Emanuel Bach (Lebuser Mauerstraße 4)

 Begrüßung
Grußworte:
Prof. Dr. Alexander Wöll, Präsident der Europa-Universität Viadrina
Prof. Dr. Beata Mikołajczyk,  Prorektorin der Adam Mickiewicz Universität Poznań
Dr. Dietmar Woidke, Ministerpräsident des Landes Brandenburg und Koordinator für die deutsch-polnische grenznahe und zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit
Dr. Jakub Skiba, Staatssekretär im Polnischen Innenministerium, Koordinator für die polnisch-deutsche grenznahe und regionale Zusammenarbeit
Dr. Martin Wilke, Oberbürgermeister Frankfurt (Oder)
Tomasz Ciszewicz, Bürgermeister Słubice


Einführung in die Tagung 

Festvortrag
Matthias Nawrat
: Grenze und Utopie
Einführung: Peter Oliver Loew (Darmstadt)

Anschließend                 Empfang


 Freitag, 24. März 2017

8.00 Uhr                              Eröffnung des Tagungsbüros. Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude (Europaplatz 1)

 9.00-10.30 Uhr                  Projektvorstellungen (Plenum) (Details)

                                    Zeit für 30 Projektvorstellungen à 2,5 Minuten. Das Programm wird bis Januar 2017 festgelegt. Bewerbungen sind bis 31.12.2016 möglich.

 10.30-11.00 Uhr               Kaffeepause

11.00-13.15 Uhr               Sektionen 1-6 (Details)

 13.15-14.45 Uhr               Mittagspause

14.45-16.00 Uhr               »Zwischenzeiten I / II« (Details)

4-6 parallele Veranstaltungen.
Zwischenzeiten I: 14.45 bis 15.20 Uhr, Zwischenzeiten II: 15.25 bis 16.00 Uhr, Doppel-Zwischenzeiten: 14.45 bis 16.00 Uhr

16.00-16.30 Uhr               Kaffeepause

16.10 Uhr: Das Polenmobil stellt sich vor. Vor dem Haupteingang zum Tagungsgebäude

16.30-18.45 Uhr               Sektionen 7-11 (Details)

18.45 Uhr - Für aktuelle und ehemalige Mitglieder der GFPS: Sondertreffen. Details folgen

 18.45-20.30 Uhr               Pause

20.30 Uhr                            Abendprogramm (Słubice)

a) Theateraufführung: „Pfannkuchen, Schweine, Heiligenscheine“ des Berliner „Teatr Studio am Salzufer“, Regie: Janina Szarek, nach dem Kurzroman "Engel und Schweine" und anderen Texten von Brygida Helbig (Kulturhaus „Smok", Słubice)

 b) Filmvorführung "Wir sind Juden aus Breslau" – Fassung mit polnischen Untertiteln (wersja z polskimi podtytułami). Anschließend Filmgespräch mit dem Regisseur Dirk Szuszies und der Projektkoordinatorin Maria Luft (Collegium Polonicum, Słubice)

 Anschließend zwangloses Beisammensein im Kulturhaus "Smok"

 

 Samstag, 25. März 2017

8.00 Uhr                              Eröffnung des Tagungsbüros. Ort: Gräfin-Dönhoff-Gebäude (Europaplatz 1)

9.00-11.15 Uhr                  Sektionen 12-17 (Details)

11.15-11.45 Uhr               Kaffeepause

11.45-12.20 Uhr               »Zwischenzeiten III« (Details)

12.20-14.00 Uhr               Mittagspause

14.00-16.15 Uhr               Sektionen 18-23 (Details)

16.15-16.30 Uhr               Kaffeepause

16.30-18.45 Uhr               Sektionen 24-27 (Details) 
18.45-20.00 Uhr Pause

19.30 Uhr                            Abendprogramm  (Collegium Polonicum, Słubice)

Eröffnung der Ausstellung

NOWA AMERIKA: w krainie migrantów - im land der migranten. Eine Ausstellung von Michael Kurzwelly

Anschließend Empfang

 

 

26. März 2017

 

Exkursionsangebot

a) Flussschifffahrt von Frankfurt nach Küstrin und zurück. Mit Diskussionsrunde auf dem Schiff und Rundgang in Küstrin (nach Anmeldung, es wird eine Teilnehmergebühr erhoben) (Genauere Informationen)

b) Stadtrundgang in Frankfurt (Oder) (keine Anmeldung nötig)